Wie alles begann – Der Nullerbeitrag

Wie alles begann - mit dem ersten Schritt
Man muss den ersten Schritt nur gehen

Ja. Hier sind wir nun. Am Anfang von allem. Am Anfang des Planes. Aber wie kam ich auf die irrwitzige Idee, das Blog, ein Buch und eine Reise parallel zu starten? Ich muss doch verrückt sein? Oder?

Am Anfang einer jeden Heilung steht der erste Schritt.

Das ist, so meine Recherche, kein offizielles Zitat. Man kennt es wohl eher unter „Eine Reise beginnt mit dem ersten Schritt in die richtige Richtung.“ Ein schönes Sprichwort aus Hawaii. Dennoch spiegelt es genau das wieder, was ich mit meinem Buch, das Blog und dem Podcast jeder/m mit auf den Weg geben möchte: Gehe los!

Denn ohne den ersten Schritt, wirst Du nicht genesen, kein Traum wird wahr werden. Du wirst stehen bleiben und Stillstand erfahren. Warum ich genesen wollte und was das für mich überhaupt heißt, erfährst Du hier.

Im Laufe der letzten Jahre bin ich viele Schritte gegangen. Viele gute und viele schlechte. Und dennoch stand zu letzt noch eine große Wand vor mir. Eine, die ich nicht mehr greifen konnte. Da ereilte mich der Ratschlag, den ich vermutlich gebraucht hatte:
„Verändern Sie etwas! Sie sind nicht Sie! Sie leben nicht!“

Leben heißt Veränderung. Das wurde mir zunehmend Bewusst. Aber ich dachte, ich hätte schon zu viel in meinem Leben geändert und es wäre mal an der Zeit für Ruhe. „Sie sind viel zu jung, um sich nicht weiter zu bewegen. Wenn das Ihre Lebensart ist, dann leben Sie doch so.“ Solche Worte können an einem abprallen oder aber Wunder bewirken…

Anlässlich dieser Zaunpfähle in Gestalt eines Arztratschlages sprach ich mit Freunden darüber, was ich zukünftig machen könnte. Im Übrigen: Ich rate jedem so eine Umfrage mal zu starten. Dazu später aber mal mehr.
Zeitgleich hörte ich den Podcast von Alexandra Widmer „Stark und Alleinerziehend“ und dem Interview von Janina von „Bärti muss mit“.

Dann machte es „BÄMM!
Eine Reise! Eine Reise mit Kind. Weit weg. Ein Leben weit weg von allem, was mich festhält, mich einengt und mir den Kopf förmlich zerbricht. Kein Weglaufen, eher ein finden! Nur, damit wir uns hier schon mal nicht falsch verstehen. Genaueres erzähle ich euch dann an späterer Stelle 🙂
Also wo kann so ein Ort sein, wo ich mich finden kann? Bali wäre toll. Bali? Ja, warum nicht? Und dann dort etwas tun, was ich tun will, was ich wirklich.tun.will! Ein Buch. Ein Buch? Ja ein Buch über genau das, was mich in diesem Projekt antreibt. Das hört sich für mich mehr als stimmig an, macht mich kribbelig. Mein Thema: BurnOut, BabyBlues und Depressionen bei Eltern. Was? Ja! GENAU DAS! – so ungefähr brüllte meine Stimme in meinem Ohr seit Wochen! Wahnsinn, oder?“

Und jetzt? Jetzt plane ich ein Buch. Eine Reise. Und das alles mit Kind und allen Verpflichtungen. UNGLAUBLICH! Auch für mich und für uns!

Ich würde mich freuen, wenn auch Du mir weiterhin folgst und uns auf unserem spannenden Weg begleiten würdest!

Schlagwörter:
Petra

Schau mal, das passt zum Thema

Hinterlasse uns doch einen kleinen Kommentar - wir freuen uns!

Das sind wir

Petra

Hey! Hier schreibt Petra: Mama, Autorin, kreativer Kopf und ab sofort auch Reiseplanende. Schön, dass Du uns auf unserem Weg zur Reise und vielleicht sogar während der Reise begleitest! Mit auf Reisen und immer dabei: Mein Sohn.

Begleite uns doch

Möchtest Du einen regelmäßigen Brief von mir an Dich?

Facebook Gruppe

Finde hier Austausch in einem geschützten Raum!

Werbebanner

Werbebanner